SYSCOM electronic Dresden - Feuerwehrdurchsage - Digitale Bildspeicher - Video Übertragungstechnik von HeiTel, Convision, artec technologies, NVT, Fiber Options 01219 Dresden Uhdestraße 5
Home > Feuerwehr     mehr Sicherheit durch Information 

Feuerwehrdurchsage (FDE) / Sprachalarmierungsanlage (SAA)

SYSCOM electronic Dresden
Schachtstr.1
01728 Bannewitz
Tel.: 0351/213 95 00
Fax.: 0351/213 95 01
E-Mail: syscom[at]syscom-dresden.de

Feuerwehrdurchsageeinheit "SYSCOM" -  ein Schritt auf dem Weg zur kompletten Brandschutzkonzeption

Die Errichtung immer größerer bzw. der Betrieb bereits bestehender großer Gebäudekomplexe erfordert aus brandschutztechnischer
Sicht neue Überlegungen zum Schutz von Leben und Gesundheit der Nutzer dieser Gebäude sowie zum Erhalt der materiellen Werte.
Komplette Brandschutzkonzeptionen sind gefragt.

Die gegenwärtig existierenden technischen und organisatorischen Brandschutzvorkehrungen besonders in Wohnhochhäusern, aber auch in mehrgeschossigen Büro- und Industriebauten tragen noch längst nicht immer diesen komplexen Charakter. Im Ereignisfall sieht
sich die Feuerwehr nicht selten vor erhebliche Probleme gestellt die bereits bei zugeparkten Aufstellflächen für die Feuerwehr am Wohnhochhaus beginnen und über fehlende effiziente technische Alarmierungs- und Informationsmöglichkeiten der Bewohner bis zur Behinderung der eigentlichen Brandbekämpfungsmaßnahmen reichen.
Die Praxis zeigt, dass an Wohnhochhäuser hinsichtlich der Brandschutzeinrichtungen und -vorkehrungen besondere Anforderungen gestellt werden müssen. Diese besonderen Anforderungen sind in entsprechenden Verordnungen und Richtlinien der Landesbauordnungen der Länder festgelegt. Eine dieser Festlegungen bezieht sich auf das Vorhandensein geeigneter Alarmanlagen, durch die die Personen im Gebäude alarmiert werden können.

Bereits vorhandene Erfahrungen zeigen, dass bei einem Brand in einem Wohnhochhaus eine undifferenzierte Alarmierung aller Bewohner ohne nachfolgende gezielte und situationsgemäße Information für die Arbeit der Feuerwehr eher hinderlich denn hilfreich ist.
So kann eine Sirene in den Etagen eines Wohnhochhauses wohl die Bewohner alarmieren, lässt sie im Weiteren aber im unklaren hinsichtlich des Grades ihrer Gefährdung und der sich daraus ergebenden Verhaltensweisen. Die unklare Situation kann durch weitere ungünstige Ereignisse wie z. B. Netzspannungsausfall (nachts) weiter eskalieren und zu panikartigen Zuständen führen, die für die Handlungen der Feuerwehr zusätzliche Komplikationen darstellen.

Müssen die Bewohner ohne technische Hilfsmittel alarmiert werden so geschieht das durch Feuerwehrleute, die damit zunächst für die Vorbereitung der Technik oder andere wichtige Maßnahmen dem Einsatzleiter der Feuerwehr nicht zur Verfügung stehen.
Diese hier geschilderte und unbefriedigende Situation kann nun wesentlich verbessert werden.

Wolfgang Krause
Februar 2009
Dresden

          Kommunikation mit System

                    Sicherheit durch Information

 

Hydromat GmbH  Schachtstr.1 01728 Bannewitz
Tel.: 0351/213 95 00  Fax: 0351/213 95 01  
E-Mail:
syscom@syscom-dresden.de